Gemälde im Vortragsraum

Im Vereins- und Vortragsraum befindet sich im Mauerwerk eine Nische, möglicherweise war hier früher ein Fenster. In diese Nische soll nun ein Bild einer Mariendarstellung gemalt werden. Die Idee hierzu hatte Andreas Armin d`Orfey.

Nachdem er die Maße der Nische festgestellt hatte, begann er zu Hause in München eine Kopie der Madonna des italienischen Künstlers Pietro Lorenzetti auf Kartonage zu malen. Das Original befindet sich in der Kirche in Assisi, Italien. Nach Fertigstellung hat er nun dieses Bild in die Nische eingepasst. Die Materialien, u. a. Goldmosaik, haben seine Eltern gestiftet. So besitzen wir nun eine weiteres Kunstwerk in unseren Räumlichkeiten.

Andreas Armin d`Orfey legt "letzte Hand" an.