Gemälde im Vortragsraum

Im Vereins- und Vortragsraum befindet sich im Mauerwerk eine Nische, möglicherweise war hier früher ein Fenster. In diese Nische soll nun ein Bild einer Mariendarstellung gemalt werden. Die Idee hierzu hatte Andreas Armin d`Orfey.

Nachdem er die Maße der Nische festgestellt hatte, begann er zu Hause in München eine Kopie der Madonna des italienischen Künstlers Pietro Lorenzetti auf Kartonage zu malen. Das Original befindet sich in der Kirche in Assisi, Italien. Nach Fertigstellung hat er nun dieses Bild in die Nische eingepasst. Die Materialien, u. a. Goldmosaik, haben seine Eltern gestiftet. So besitzen wir nun eine weiteres Kunstwerk in unseren Räumlichkeiten.

Weiterlesen...

Außenanlage begonnen

Im rückwärtigen Bereich des Grundstückes beginnt der Steilhang der Weinlage Klüsserather Bruderschaft. Um die Schrägung des Hanges besser nutzen zu können, werden zwei Natursteinmauern aus Schiefersteinen unter Federführung unseres Mitgliedes Bernd Lemmermeyer gemauert. Es entsteht so eine kleine Terassenform, wodurch u. a. Wassermassen bei starkem Regen besser aufgefangen und geleitet werden können. Optisch verleihen die Mauern dem rückwärtigen Außenbereich ein sehr schönes und typisches Ambiente.

Weiterlesen...

Aufbau der Ausstellungskästen hat begonnen

Zwischendurch begannen wir mit dem Aufbau der Ausstellungskästen, erst auf der 1. Etage, danach auch auf den weiteren Etagen.

Hierzu haben überwiegend Spanplatten Verwendung gefunden, die wir vom Verband Bayerischer Krippenfreunde nach der Ausstellung des Weltkrippenkongresses bekommen hatten. Seit Anfang 2007 hatten wir diese Spanplatten zwischengelagert.

Weiterlesen...

Fachwerk weiter ausgebaut

Die Eichenbalken für das Fachwerk sind nun fast alle gesäubert worden und eingebaut, sowohl auf der ersten, als auch auf der zweiten und dritten Etage.

Auf der ersten Etage befindet sich eine komplette Fachwerkwand direkt rechts neben der Treppe. Hier wurde noch eine alte Tür, die aus dem Haus stammt, eingebaut. Auf der anderen Seite des Fachwerks sind die Kästen für die auszustellenden Krippen bereits aufgebaut.

Weiterlesen...

Hof neu geflastert

Der Bereich vor dem Museum, Hofraum, wurde mittlerweile durch die Fa. Hermann Knoop aus Zeltingen gepflastert. Vorher wurde der Untergrund durch Mitarbeiter der Fa. Josef Ewertz vorbereitet. Es musste ausgebaggert werden, Schotter eingebracht und verdichtet werden, bevor das eigentliche Pfastern vonstatten gehen konnte.

Wir haben gebrauchtes dunkles Pflaster ausgesucht und einen Teil der "Poweien" (= Moselkies), so wie der Hof ursprünglich war, verlegen lassen.

Weiterlesen...