Styrodur-Vergleichstest

Unser Forumsmitglied "de Nitzemer" hat einen Test durchgeführt: Über den Sommer habe ich Gelegenheit gehabt, in den verschiedensten Baumärkten und Baustoffhandlungen nach XPS - umgangssprachlich "Styrodur" - zu suchen. Inzwischen hat sich eine kleine Sammlung ergeben, sodass man einen Vergleichstest wagen kann.

Das Styrodur-Testfeld
Das Styrodur-Testfeld

Das Testfeld

Nr. 1: Knauf Polyfoam 350-SE (Quelle: Baustoffhandel in Brixen, Südtirol), 5cm Plattendicke, glatte Oberfläche
Nr. 2: Bachl P-XPS 300 SF (Quelle: Hornbach Baumarkt, Ludwigshafen, Pfalz), Marke Precit, 6cm Plattendicke, glate Oberfläche
Nr. 3: Ursa XPS D N-III-PZ (Quelle. Baustoffhandel in Grünstadt, Pfalz), 5 cm Plattendicke, strukturierte Oberfläche
Nr. 4: Austrotherm XPS 30 TOP (Quelle: OBI Baumarkt, Worms, Rheinhessen), 6cm Plattendicke, glatte Oberfläche
Nr. 5: Jackon Jackodur 380 (Quelle: Baustoffhandel in Frankenthal, Pfalz), 4cm Plattendicke, glatte Oberfläche
Nr. 6: BASF Styrodur 2800 C (Quelle: Max Bahr Baumarkt, Frankenthal, Pfalz), 5 cm Plattendicke, strukturierte Oberfläche
Nr. 7: BASF Styrodur 3035 CS (Quelle: Baustoffhandel in Roxheim, Pfalz), 6cm Plattendicke, glatte Oberfläche
Nr. 8: BASF Styrodur 5000 CS (Quelle: Baustoffhandel in Frankenthal, Pfalz), 5cm Plattendicke, glatte Oberfläche
Nr. 99: Knauf Polyfoam (Quelle: Materialrest von H. Demetz, Grödnertal, Südtirol) 

Die Probe Nr. 99 habe ich bei einem Besuch bei der Firma Heide in Südtirol http://www.demetzheinrich.com dankenswerterweise von H. Demetz bekommen. Er hat die Oberfläche (ca. 5mm) mit einem Abrichthobel entfernt, da sie sich nicht zum Strukturieren eignet. Diese Probe dient als Vergleichsprobe. Die Firma Knauf vertreibt in Deutschland Gips und Fertigmörtel, ihre XPS-Platten sind hier jedoch nicht erhältlich.

Styrodur 5000 CS von BASF ist als Isolierung unter der Bodenplatte des Hauses gedacht und muss somit eine hohe Last tragen. Es ist deutlich fester als die anderen Produkte, welche als Fassaden- und Kellerwand-Isolierung vorgesehen sind.

Die XPS-Platten sind verschieden eingefärbt: 
Nr. 1: grau (Knauf)
Nr. 2: dottergelb (Bachl)
Nr. 3: blassgelb (URSA)
Nr. 4: blassrosa (Austrotherm)
Nr. 5: blasslila (Jackodur)
Nr. 6: graugrün (Styrodur 2800)
Nr. 7: hellgrün (Styrodur 3035)
Nr. 8: graugrün (Styrodur 5000)
Nr. 99: lachsfarbig (Knauf, Italien)

Hinweise zu Eigenschaften und Farben von XPS findet man u.a. in http://www.xps-waermedaemmung.de/category/was-ist-xps/