Bauanleitung für eine alpenländische Krippe - Beizen und Patinieren

Anschließend muss das Holz gebeizt werden, das später noch zu sehen ist. Ich verwende Wasserbeizen in zwei Brauntönen: einmal eine braune Grundbeize, in die ich nach dem Trocknen mit der zweiten, fast grünlichbraunen Beize hineinmale. Aufgrund der Neonbeleuchtung glänzt auf diesen Bildern leider das Holz, natürlich werden alle Farben bei meinen Krippen auf alt getrimmt. Ganz zum Schluss wird das Holz noch patiniert, also gräuliche Kanten und Flächen aufgebracht. Dafür wird Dispersionsfarbe verwendet, die mit einem Pinsel aufgetupft wird. Dies ist mit Vorsicht auszuführen, zu schnell gibt es einen unnatürlichen weißen Belag. Ich beginne immer auf der Rückseite des Gebäudes, um dafür wieder ein Gefühl zu bekommen.

Beizen des Krippenstalls

Der komplett gebeizte Krippenstall

Der fast fertige Krippenstall